Marten Jennerjahn

soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis

 

25.07.2016 in Kreisverband von SPD-Kreisverband Schwäbisch Hall

Der Landkreis Schwäbisch Hall darf nicht abgehängt werden

 

Neben vielen nationalen und internationalen aktuellen Themen, wie dem Brexit, der Spaltung der AfD-Fraktion und den geheimen Nebenabsprachen von Grün-Schwarz, beschäftigte sich der Kreisvorstand der Schwäbisch Haller SPD intensiv mit dem IC auf der Murrbahn.

24.07.2016 in Landespolitik von SPD Baden-Württemberg

Sozial und glaubwürdig – Lust auf Zukunft machen

 

Der SPD-Landesvorstand hat Leni Breymaier einstimmig als neue Landesvorsitzende vorgeschlagen. „Ich habe richtig Lust auf diese Aufgabe“, sagte die bisherige Landeschefin von ver.di auf der Klausurtagung des Vorstands.

14.07.2016 in Landespolitik von SPD Baden-Württemberg

EnBW-Aufsichtsrat: Mit Stächele wird „der Bock zum Gärtner gemacht“

 
Gasdruckregelanlage der EnBW (Bild: EnBW; Lizenz: CCBYSA)

Die SPD hat die Absicht der CDU, den Abgeordneten Willi Stächele in den EnBW-Aufsichtsrat zu entsenden, als „handfesten Skandal“ bezeichnet. Nach Medienberichten soll der ehemalige Finanzminister nach dem Willen der CDU-Landtagsfraktion in das Aufsichtsgremium des Energieunternehmens einziehen.

13.07.2016 in Landespolitik von SPD Baden-Württemberg

Schmid: AfD geht immer mehr Richtung Rechtsextremismus

 

SPD-Landesvorsitzender Nils Schmid spricht sich im Interview mit der SÜDWEST PRESSE dafür aus, die AfD als Gesamtpartei vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen. Wir veröffentlichen das Interview hier im Volltext.

11.07.2016 in Kreisverband von SPD-Kreisverband Schwäbisch Hall

SPD-Kreisvorstand stellt erste Weichen für die Bundestagswahl

 

Der Haller SPD-Kreisvorstand richtet den Blick in die Zukunft und stellt die ersten Weichen für die Bundestagswahl 2017. Die amtierende Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Kreisvorsitzende Annette Sawade erklärte ihre Bereitschaft für die erneute Kandidatur zur kommenden Bundestagswahl. In ihrer Erklärung vor dem Kreisvorstand zog sie ein Resümee der letzten 4 Jahre und bekräftigte: „Ich habe noch genug Ehrgeiz und Kraft, die Region auch weitere 4 Jahre in Berlin zu vertreten.“